Aktuelles

<

Bundesrat stimmt für schärfere Regeln bei der Abgasuntersuchung

22.09.17 | Autor: Timo Schulz

 

 

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser: Die Endrohrmessung im Rahmen der Abgasuntersuchung wird Pflicht. (Bild: Promotor)

FIRMEN ZUM THEMA

GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung mbH

TÜV Rheinland Kraftfahrt GmbH

Innung des Kraftfahrzeuggewerbes Region Stuttgart

 

Das Kfz-Gewerbe begrüßt das Votum des Bundesrats, der schärferen Regelungen bei der Abgasuntersuchung (AU) zugestimmt hat. Künftig wird bei der Abgasuntersuchung die sogenannte „Endrohrmessung“ Pflicht.

„Wir haben uns aktiv für diese Modernisierung der AU eingesetzt und begrüßen ausdrücklich das positive Votum des Bundesrats“, sagte ZDK-Präsident Jürgen Karpinski. „Die verpflichtende Endrohrmessung dient dem aktiven Umweltschutz und gibt insbesondere den Autofahrern ein Stück mehr Sicherheit.“ Denn entscheidend sei, was hinten herauskomme. Das habe der Abgasskandal gezeigt. Die modernisierte AU sei eine Konsequenz aus diesem Skandal.

Jährlich werden in Deutschland rund 24 Millionen Abgasuntersuchungen durchgeführt, ein wesentlicher Teil davon in den mehr als 36.000 anerkannten AU-Betrieben.

Als nächsten Schritt sieht der Verband die Hardware-Nachrüstung der Euro-5-Diesel. Diese hat der ZDK bereits mehrmals gefordert, da ein Software-Update aus Sicht des Verbands zur Reduzierung der NOx-Emissionen nicht ausreicht.

 

Reifendruckkontrollsystem RDC

Allgemeine Informationen über RDKS

Was ist RDKS?

  • Abkürzung für Reifendruckkontrollsystem (Engl.: TPMS / Tyre Pressure Monitoring System)
  • RDKS ist ein eingebautes Überwachungssystem für den Reifendruck in Kraftfahrzeugen
  • Automatische und direkte Anzeige eines Druckverlustes eines oder mehrerer Reifen beim Eintreten des Problems als Warnung auf dem Display

 

Ziel: 

  • Erhöhung der Fahrsicherheit und Verminderung von Unfällen, da sich durch falschen Reifendruck der Bremsweg verlängert, die Kurvenlage beeinträchtigt werden kann und sich die Reifen erhitzen können.
  • Verhinderung von erhöhtem Spritverbrauch aufgrund von nicht optimalem Reifendruck.
  • Reduzierung von Reifenverschleiß aufgrund von höherem Rollwiderstand sowie von CO2-Ausstoß.

 

Vorteile:

  • Reifendruckprobleme werden dem Fahrer sofort angezeigt.
  • Die Probleme können frühzeitig behoben werden.
  • Manuelle Luftdrucküberprüfungen entfallen.

 

Zeitliche Vorgaben für die Ausstattung mit einem RDKS:

  1. Seit dem 1. November 2012 müssen alle in der EU verkauften neu typengenehmigten Pkw und Wohnmobile mit einem RDKS ausgestattet sein.
     
  2. Ab dem 1. November 2014 müssen in der EU alle Pkw und Wohnmobile mit Erstzulassung über ein RDKS verfügen.

Welche Fähigkeiten muss das RDKS haben?

Bereits bei der Fahrzeugherstellung muss ein direktes oder indirektes RDKS integriert sein, eine nachträgliche Ausstattung gilt als nicht vorschriftsmäßig. Wird bei der Hauptuntersuchung ein nicht funktionsfähiges RDKS als geringer Mangel nach §29 StVZO festgestellt, ist dieser vom Fahrzeughalter unverzüglich zu beheben.

Eigenschaften des RDKS laut EU-Gesetz:

  • Warnung bei Druckverlust eines einzelnen Reifens (innerhalb von 10 Minuten):
    20% geringer als Betriebsdruck (Pwarm) bei 1,5 bar
     
  • Warnung bei Druckverlust aller vier Reifen (plötzlicher und schleichender Verlust):
    20% geringer als Betriebsdruck (Pwarm) bei 1,5 bar
     
  • Feststellung von Druckverlust bei Geschwindigkeiten von 40 km/h bis zur maximalen Fahrleistung des Pkw
     
  • Datenübertragung mit 434 MHz

Was ist indirektes RDKS?

Nutzung der vorhandenen Sensoren des ESP/ABS durch Ermittlung des Reifendrucks über die Reifendrehzahl und Senden der Daten an die zentrale Steuereinheit (ECU = Electronic Control Unit)

Bei Druckverlust: 

  • Feststellung einer erhöhten Drehzahl des Reifens durch das System
     
  • Anzeige auf dem Display als Warnung für den Fahrer

Vergleich zum direkten RDKS: 

  • ungenauer (z.B. keine Angabe des genauen Druckverlusts und Temperaturmessung)
     
  • weniger Komfort (z.B. keine Messung des Reifendrucks bei Stillstand des Fahrzeugs)
     
  • kein zusätzlicher Aufwand beim Reifenwechsel, da keine Sensoren in den Reifen beachtet werden müssen

<< Neues Textfeld >>

Gutschein

Neu bei uns !

 

Reparatur - Gutscheine zu verschenken.

 

Ein Event z.B. Geburtstag steht an und Sie wissen wieder nicht was Sie verschenken sollen?

 

Gutscheine sind voll im Trend, deshalb nutzen Sie unser neues Angebot.

Verschenken Sie einen Gutschen z.B für eine Reparatur oder Smart Repair oder auch neue Reifen

alles ist möglich

 

setzen Sie sich mit uns in Verbindung, wir helfen gerne

 

Ihr Kfz Team Bielmeier  Tel: 094249499889

Gesetzliche-Abgasuntersuchung bei uns im Betrieb Preis 34,00€ inkl. MwSt. (Leitfaden 5 )

Termin vereinbaren

Kfz-Meisterbetrieb Bielmeier
Am Hoffeld 5

94342 Straßkirchen

Telefon: +49 9424 9499889

Mobil:            01717837437

Aktuell:

 

nächtser TÜV - Termin

immer Donnerstag ab 16.00Uhr

 

Angebot des Monats 

Bürozeiten

Montag bis Freitag

8.00-1200 von 13.00-17.00

Samstag

9.00-12.00 

Jetzt ist Zeit für Winterreifen

Besuchen Sie uns und wir erstellen Ihnen Ihr persönliches Angebot

Praktikanten bitte per E-Mail bewerben

 

Thema Bewerbung   (Betriebs- Praktikum )

 

bielmeierandi@aol.com

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kfz-Meisterbetrieb Bielmeier